GENUSSFESTSPIELE 2016 AM 30. APRIL 2016

BEIM EDELGREISSLER HERWIG ERTL IN SEINER EDELGREISSLEREI

IM KÖSTLICHSTEN ECK KÄRNTENS

WWW.GENUSSFESTSPIELE.AT

Grenz-geniale Wege tun sich bei den Genussfestspielen 2016 wieder auf. Man muss diese nur gemeinsam gehen, ganz nach dem Motto: Kulturerhalt statt Kulturverlust.
Gemeinsam arbeiten statt resignieren. „Horchen wir auf“ statt „eh wurscht“!
Genussfestspiele GRENZ:GENIA

>PROGRAMM

Genussfestspiele 2016

Wenn Menschen für Menschen an Ihre Grenzen gehen, Wertvolles für einander tun und Kulturerhalt (gemeinsames Arbeiten) pflegen, begehen Sie einen vorbildlichen, zukunftsweisenden grenz:genialen Weg des Miteinanders. Wenn man dadurch noch Freunde begeistert, überzeugt und gewinnt, dann haben die Genussfestspiele Ihren Auftrag erfüllt.

Genussbotschafter und Kulturerhalter Hansi Baumgartner
aus Südtirol, der Käseaffineur der aus einem alten Offiziersbunker eine luxuriöse Reifestätte für seine feinen Käse eingerichtet hat, erläutert, warum gesunde Tiere auf abgeschiedenen Almen die beste Milch für Käse liefern.

Genussbotschafter und Kulturerhalter, Norbert Kier,
der Gründer von italia&amore nimmt uns mit auf seinen Pionierweg, wie es ihm gelungen ist, Produzenten zum Weitermachen zu überzeugen, um Regionen zu erhalten.

Genussbotschafter und Kulturerhalter, Conte Lodovico Giustiniani,
erzählt uns warum er im Veneto Büffelmozzarella herstellt, mit Büffeln aus eigener Zucht, die mit Futter aus eigener Landwirtschaft versorgt werden.

Genussbotschafter und Kulturerhalter Marco Ferrari
von La Baita im ligurischen Gazzo d´Arroscia mit seinen Köstlichkeiten im Glas ist einer der wertvollen Hände dieses kleinen Ortes mit nur 48 Einwohnern. Eine kleine Insel der Seligen könnte man sagen, wo zwar kein Überfluss herrscht, aber ein Reichtum an Zufriedenheit und „Erntedank“

Genussbotschafter und Kulturerhalter Loreno Michielin
von der Bierbrauerei 32viadeibirrai hat mit seinen Freunden Alessandro Zilli und Fabiano Toffoli ihren Wunschtraum einer innovativen und kreativen Bierbrauerei erfüllt.

Genussbotschafter und Kulturerhalter Valter Mlečnik
stellt seine einzigartigen Weine vor und erzählt, wieviel Know How im Weingarten notwendig ist,
dass er in seine Arbeit hineinhören muss und dass ein großer Weinkeller mit viel Architektur gar nicht notwendig ist, um Weine mit Seele zu produzieren.

Am Samstag den 30. April 2016
von 17:00 bis 22:00 Uhr
Info unter:
Kötschach, Hauptplatz 19
9640 Kötschach-Mauthen
Tel.: +43 (0)4715 246
www.genussfestspiele.at